logoVB   VOLKSBÜHNE LÜNEBURG e.V.   logo

Home   Mitgliedschaft   Spielplan   Stücke   Betreuer   Links   Bustransfer   Wir_über_uns   Unser_Team   Reisen  


Wiener Blut  La Bohème Die Nibelungen Bonnie & Clyde Wir sind die Neuen
Der Zauberberg Die Opferung von Gorge Mastromas Der Rosenkavalier
Bunbury oder Ernst sein ist alles  Glaube Liebe Hoffnung


Glaube Liebe Hoffnung

Schauspiel von Ödön von Horváth,                                           unter Mitarbeit von Lukas Kristl

Inszenierung: Thomas Ladwig

Bühnen- und Kostümbild: Martina Stoian

Elisabeth hegt die Hoffnung auf ein Stück vom Glück, auf ein sehr kleines Stück, mehr will sie gar nicht. Aber um mit ehrlicher Arbeit Geld verdienen zu können, fehlt ihr ein Gewerbeschein, und um diesen zu bekommen, Geld. Sie leiht sich etwas, wird jedoch des Betrugs bezichtigt und verhaftet. Nach ihrer Entlassung aus dem Gefängnis ist das kleine Glück wieder zum Greifen nah: Elisabeth lernt Alfons lieben und er sie. Doch Alfons ist Polizist, und als er von der Vorstrafe hört, wendet er sich von Elisabeth ab. In höchst unsicheren Zeiten ist ihm die Karriere wichtiger als die Liebe. Elisabeth verzweifelt und stürzt sich in einen Fluss. Zwar wird sie gerettet, aber der "kleine Totentanz': wie Ödön von Horváth sein Theaterstück im Untertitel nennt, ist nicht zu stoppen.

 

Darsteller / Personen:

Spieldauer: 2:30 h / Beginn: Di -– Sa 20:00 Uhr, So 19:00 Uhr / Pause: / Ende: Di - Sa 22:30 Uhr, So 21:30 Uhr

Bei Verhinderung tauschen Sie bitte möglichst frühzeitig (Volksbühnen-Abonnements rot)

Vorstellungen: 2018/2019:

März: Fr 29. 20 Uhr

April: Mi 03. 20 Uhr, Fr 12. 20 Uhr, Do 18. 20 Uhr

Mai: Di 28. 20 Uhr

Juni: So 02. 19 Uhr, Sa 15. 20 Uhr, So 23. 19 Uhr

Einführungen:

Montag, 1. April 2019 20:00 Uhr beim Theatertreff der Volksbühne
durch die Leitende Dramaturgin Hilke Bultmann

(Texte und Fotos: Theater Lüneburg)

 

Top