logoVB   VOLKSBÜHNE LÜNEBURG e.V.   logo

Home   Mitgliedschaft   Spielplan   Stücke   Betreuer   Links   Bustransfer   Wir_über_uns   Unser_Team   Reisen  


Cosi fan tutte Ritter Blaubart Macbeth
Die Neigung des Peter Rosegger
Songs for a new world Bluthochzeit (UA) Sein oder Nichtsein  
Hedda Gabler
Dido und Aeneas Tartuffe



Macbeth

Tragödie von William Shakespeare

Inszenierung: Kathrin Mayr

Bühnenbild- und Kostümbild: Hannah Petersen

Musikalische Arrangements: Clemens Mädge

Video: Frederik Werth

Macbeths Machtanspruch ist absolut und ziellos. Nachdem er den bisherigen König getötet und alle seine Konkurrenten um den Thron aus dem Weg geräumt hat, nachdem ihn seine Frau bei allen Morden angestachelt hat, und nachdem er selbst zum König ernannt wurde, bleibt ihm nichts als Gewalt. Macbeth und Lady Macbeth werden zu Tyrannen gegen die eigenen Leute, immer in Angst, selbst gestürzt zu werden. Macht um der Macht willen und Machterhalt um jeden Preis: William Shakespeares kompromisslose Tragödie MACBETH diente schon vielen Spielfilmen und Serien als Vorlage, wenn es um Ehrgeiz, Willkür, Gewaltherrschaft und Macht- missbrauch ging. In THE HOUSE OF CARDS etwa wird dieses skrupellose Geltungsbedürfnis eines Paares im heutigen Gewand durchdekliniert.                                          

Shakespeares Tragödie ist ein kraftvoller Theatertext, der viel Gelegenheit für psychologische Aufladungen bietet, der aber auch viel Raum für große Theatermomente lässt. Der Regisseurin Kathrin Mayr, die am Theater Lüneburg zuletzt BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER inszenierte, stellt sich mit ihrem Team der Herausforderung MACBETH.

 

Darsteller / Personen:

Spieldauer: 2:30 h / Beginn: Di -– Sa 20:00 Uhr, So 19:00 Uhr / Pause: / Ende: Di - Sa 22:30 Uhr, So 21:30 Uhr

Bei Verhinderung tauschen Sie bitte möglichst frühzeitig (Volksbühnen-Abonnements rot)

Vorstellungen: 2021/2022:

September: Premiere Fr 24. 20 Uhr

Oktober: Fr 01. 20 Uhr, Di 12. 20 Uhr, So 17. 19 Uhr 

November: Sa 06. 20 Uhr, So 14. 19 Uhr, So 21. 15 Uhr  

Dezember: Do 02. 20 Uhr, Mi 22. 20 Uhr   

Einführung, wenn möglich, jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn live im Theater. Online ist die Einführung ab dem Premierentag auf der Website des Theaters abrufbar.




(Text: Theater Lüneburg)

 

Top