logoVB   VOLKSBÜHNE LÜNEBURG e.V.   logo

Home   Mitgliedschaft   Spielplan   Stücke   Betreuer   Links   Bustransfer   Wir_über_uns   Unser_Team   Reisen  


Don Carlos Fremde in der Nacht Songs for a new world Die Studentin und Monsieur Henri
Emilia Galotti
Bluthochzeit (UA)  Die Neigung des Peter Rosegger Hedda Gabler Don Pasquale Volpone


Bluthochzeit (UA)

Musikalische Leitung: Ulrich Stöcker

Choreographie: Olaf Schmidt

Co-Regie: Boris von Poser

Bühnenbild: Manuela Müller a. G.

Kostümbild: Susanne Ellinghaus a. G.

Federico García Lorca, Dichter, Revolutionär und Surrealist, Kosmopolit und eng mit seiner andalusischen Heimat verbunden – kaum ein Dichter hat für die Geschichte Spaniens des 20. Jahrhunderts eine ähnliche Bedeutung. Kaum ein Autor wirkt bis heute so sehr in das Selbstverständnis der Menschen hinein. Und kaum eine literarische Sprache lässt sich so unzureichend ins Deutsche übertragen wie Lorcas surrealistische, kraftvolle und suggestive Dichtung. Vielleicht lässt sich also das, was Lorcas Werk so unvergleichlich macht, am besten durch Tanz ausdrücken?
Lorcas Werk ist den Traditionen seiner Heimat, ihrer Musik und ihrem Theater, ihren Mythen und Märchen, den Sitten und Gebräuchen, der Landschaft und der Geschichte tief verbunden. In seiner „Bauerntrilogie“ wirft er einen Blick auf den Freiheitsdrang der einfachen Menschen, hin- und hergerissen zwischen den bindenden Traditionen und Normen einer konservativen Gesellschaft und der individuellen Suche nach Freiheit und Selbstverwirklichung. Und immer wieder spielt der Tod eine zentrale Rolle, von dem Lorca sagt: „In Spanien ist ein Toter  lebendiger als sonst auf der Welt: sein Profil versehrt wie die Schneide eines Rasiermessers. Der Scherz über den Tod und die schweigende Vertiefung in ihn sind den Spaniern vertraut.“ 

 Darsteller / Personen:

Spieldauer: 1 Stunde ohne Pause / Beginn: Di - Sa 18+20 Uhr, So 17+19 Uhr 

Bei Verhinderung tauschen Sie bitte möglichst frühzeitig (Volksbühnen-Abonnements rot)

Vorstellungen: 2020/2021:

Januar: Sa 16. 18+20 Uhr, Do 21. 18+20 Uhr, Fr 29. 18+20 Uhr

Februar: Di 02. 18+20 Uhr, Mi 03. 18+20 Uhr, So 07. 17+19 Uhr, Sa 20. 18+20 Uhr

März: Fr 05. 18+20 Uhr

April: So 11. 17+19 Uhr, Fr 23. 18+20 Uhr, So 25. 17+19 Uhr

Der Montagstreff der Volksbühne findet in dieser Saison nicht statt.

 

(Texte:Theater Lüneburg)

 

Top